Über uns:
LUNA KONZERTE

Die inhaltlichen Schwerpunkte unserer Konzerte sind breit gefächert und führen Einflüsse aus verschiedenen Stilrichtungen zusammen. Sie reichen von Flamenco, Tango und Jazz bis zu klassischen und zeitgenössischen Repertoire.
In der Musik spiegeln sich Wandel und Vielfalt der Zeiten: „O Fortuna, velut luna, statu variabilis“ heißt es in der ersten Strophe der Carmina Burana: „Schicksal, wie der Mond bist du von wechselhafter Art“. Vielfalt ist unser Programm. Lassen Sie sich auf eine Reise mitnehmen.

Blanca Nieves (Petra Häußer) studierte Flamenco in Sevilla bei Manolo Marin und Javier Cruz, sowie in Berlin bei Celia Rojas. Ihre tänzerische Ausbildung ergänzte sie mit einem Studium im Fach Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation an der Hochschule der Künste (heute UdK). Sie ist seit über zwei Jahrzehnten fester Bestandteil der freien Flamencoszene in Berlin. In dieser Zeit absolviert sie zahlreiche Auftritte im In- und Ausland, entwickelt eigene Choreographien und setzt ihre eigenen künstlerischen Produktionen um. Bei ihren Konzerten übernimmt die Flamenca neben der künstlerischen Leitung die Choreographie-Entwicklung, Regie, Dramaturgie, Projektplanung, Projektleitung und Umsetzung. Neben dem Flamenco beschäftigt sich die Tänzerin auch mit dem argentinischen Tango und praktiziert ihn seit Mitte der 90er Jahre. In Kooperation mit Julián Elizari entwickelt sie auch in diesem Bereich eigene Choreographien.